PULSED LIGHT STERILISATION DES VILSA-VERSCHLUSSES: KOSTENGÜNSTIGE ALTERNATIVE ZU PERESSIGSÄUREBÄDERN

Die Quelle Vilsa liegt inmitten unberührter Natur in Niedersachsen und ist mehrere tausend Jahre alt. "Unser VILSA-Mineralwasser ist ein Geschenk der Natur: natürlich rein, mild im Geschmack und mit einem ausgewogenen Mineralienprofil. Seit Jahrtausenden unberührt, ist es das reinste Wunder der Natur. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, haben wir dem Schutz der natürlichen Ressourcen Vorrang eingeräumt, und es ist kein Zufall, dass er integraler Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie und das Fundament unseres Handelns ist."

Um die Premiumqualität ihrer empfindlichen Produkte während der gesamten Haltbarkeitsdauer zu erhalten, sterilisiert Vilsa ihre Verschlüsse.

Bis Ende 2012 wurde die Dekontaminationsbehandlung der Verschlüsse mit PES durchgeführt.

Die Betriebskosten waren hoch, die Wartung teuer und die Freiheit bei der Wahl des Verschlusses durch den Einsatz von Schmiermittel eingeschränkt, was durch die Verwendung von Verschlüssen mit fester Abdichtung notwendig wurde. Vilsa Brunnen war auf der Suche nach einem neuen Sterilisationsverfahren.

LOEHRKE als exklusiver Vertriebspartner von Claranor in Deutschland präsentierte den Claranor Cap Sterilisator. Seitdem sind es 5 Abfülllinien, die mit der Pulslichtbehandlung ausgestattet sind.

Die wichtigsten Vorteile werden hervorgehoben:

  • Abfüllung auch empfindlicher Produkte ohne mikrobiologische Probleme

  • (>4,3 Logreduktion der A. brasiliensis, Fraunhofer Institut)

  • Maximale Freiheit bei der Wahl des Verschlusslieferanten

  • Keine sensorische Beeinflussung des Produkts im Vergleich zum Peressigsäurebadverfahren

  • Die jährlichen Kosten sind deutlich niedriger als bei Peressigsäurebädern.

LOEHRKE - SEIT 1984

LOEHRKE
Jürgen Löhrke GmbH

Siemser Landstr. 127 | 23569 Lübeck
Deutschland

Tel. +49 451 29307-0
Fax. +49 451 29307-77

info@loehrke.com